• Erkrankungen Sepsis, Deutschland

SEPSIS-FORMEN

Drei Stadien der Sepsis werden unterschieden:

  • Bei einer einfachen Sepsis verlassen die Krankheitserreger bzw. die von ihnen produzierten Gifte den Entzündungsherd und breiten sich im Körper aus (sog. Ganzkörperinfektion).

  • Bei einer schweren Sepsis versagen zusätzlich einzelne Organe.

  • Beim septischen Schock fällt der Blutdruck massiv ab, bei gleichzeitigem Versagen mehrerer Organe (sog. Multiorganversagen).

Sepsis bzw. multiples Organversagen - auch Blutvergiftung genannt - ist eine außer Kontrolle geratene Entzündung, die ohne sofortige intensivmedizinische Behandlung immer tödlich ist.

Die Sepsis ist eine der heimtückischsten Krankheiten weltweit, an der alleine in Deutschland pro Jahr ca. 150.000 Menschen erkranken. Fast 60.000 Menschen in Deutschland kostet einer repräsentativen Studie zufolge die Krankheit jährlich das Leben. Damit ist Sepsis die dritthäufigste Todesursache hierzulande.

Daher ist es verwunderlich, dass nur ca. 50 Prozent aller Deutschen den Begriff Sepsis schon einmal gehört haben und ein Bruchteil davon konkret Aussagen dazu machen kann, was sich hinter dem Begriff verbirgt bzw. wie man es erkennt. Ein gefährlicher Leichtsinn!

Es beginnt anscheinend ganz harmlos. Lokale Infektionen bekämpft der Körper. Es kommt zu einer sogenannten Entzündungsreaktion.

Was passiert bei einer Entzündungsreaktion?

Die Gefäße um den Infektionsherd werden geweitet, durchlässiger und stärker durchblutet. Damit wird auch das Blut gebremst und fließt langsamer. Dadurch können weiße Blutkörperchen (Leukozyten) und Botenstoffe durch die Gefäßwand ins Gewebe eindringen, um dort die Krankheitserreger zu bekämpfen.

Typisch für die lokale Entzündungsreaktion des Körpers ist, dass es um den Infektionsherd - sofern dieser von außen sichtbar ist - zur Wärmeerzeugung, Rötung, Schmerz sowie Schwellung kommt.

  • Schematischer Ablauf einer Sepsis

@ fB O